Frauenhormone

Bei hormonellen Leiden wie PCOS, Zyklusstörungen, PMS oder Beschwerden in den Wechseljahren (Menopause) greife ich auf mein eigenes endokrinologisches Labor zurück und leite dann im Abgleich mit Ihrer ganz persönlichen Situation die passende Therapie ein.

PCO-Syndrom

Etwa jede zehnte Frau hat ein PCOS, das sich durch unterschiedliche Symptome äußern kann, wie Zyklusstörungen, vermehrte Behaarung oder unreine Haut.

Zyklusstörungen

Es gibt viele verschiedene Arten von Zyklusstörungen. Sie können eine Reihe unterschiedlicher Gründe haben. Neben hormonellen Ursachen können andere Organstörungen, aber auch psychische Belastungen, Leistungssport und Ernährungsgewohnheiten eine Ursache sein. Mit einer gründlichen Anamnese und Diagnostik finden wir die Ursache und behandeln sie entsprechend.

PMS

Das prämenstruelle Syndrom äußert sich mit vielfältigen Beschwerden, die sehr belastend sein können und die Lebensqualität beeinträchtigen. Die Ursachen sind multifaktoriell, also durch verschiedene Faktoren bedingt. Ursachen können im Nervensystem, in der Psyche sowie hormonell gefunden werden. Ein großer Teil der Beschwerden kann medikamentös oder auch mit gezielter Ernährung, Entspannung und Sport gebessert werden.

Menopause

Drei von vier Frauen sind in den Wechseljahren von Hitzewallungen, Schweißausbrüchen und vielen weiteren Beschwerden betroffen. Etwa jede dritte Frau ist so stark betroffen, dass sie in ihrer Lebensqualität und im täglichen Alltag stark beeinträchtigt ist. Die gute Nachricht: die meisten dieser Beschwerden sind behandelbar.

KONTAKT AUFNEHMEN

Senden Sie mir gerne eine Nachricht oder rufen an unter
(089) 123 595-65

Wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.