DNA-Fragmentierung: Moderner Spermien-Test ergänzt die bewährte Diagnostik


Unfruchtbarkeit ist weit verbreitet. Was vielen nicht bewusst ist: Bei der Hälfte der Fälle liegt es am Mann. Häufig ist die Ursache männlicher Unfruchtbarkeit unbekannt. Das bedeutet: Bei der Standarduntersuchung zeigen die Spermien keine Auffälligkeiten, sind aber trotzdem nicht zeugungsfähig. Moderne Tests helfen, der Ursache auf die Spur zu kommen.

Inhalt:

DNA-Fragmentierung: Das Wichtigste in Kürze

Es gibt viele Gründe, warum Spermien-DNA beschädigt sein kann, zum Beispiel ungesunder Lebensstil oder Medikamenteneinnahme.

Liegen Brüche im DNA-Strang der Spermien vor, spricht man von einer DNA-Fragmentierung. Sie kann dazu führen, dass eine Schwangerschaft ausbleibt oder es zu Fehlgeburten kommt.

Mit einem modernen Test lassen sich diese Fragmente zielsicher aufspüren. Die Kosten liegen in unserer Praxis bei etwa 280 Euro.

Antioxidantien (etwa bestimmte Vitamine) oder Lebensstiländerungen können helfen, die Anzahl gesunder Spermien und damit die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft zu erhöhen.

Dr. med. Corinna Mann

Rufen Sie uns an unter 089 123 595 65 

Geschädigte Spermien: Was ist eine DNA-Fragmentierung?

Die Aufgaben der Spermien ist es, die Erbinformation des Vaters sicher zur Eizelle zu bringen, damit dort ein gesunder Embryo entstehen kann. Je mehr Brüche in der DNA vorliegen und je mehr Spermien fragmentierte DNA transportieren, desto schwieriger wird es mit der Schwangerschaft.

Mögliche Folgen von DNA-Fragmentationen:

  • künstliche Befruchtung schlägt fehl (z.B. mehrere IVFs oder ICSIs)
  • fehlerhafte Entwicklung des Embryos (meistens bereits am dritten Tag nach der Befruchtung)
  • Fehlgeburten

Die Standarduntersuchung bei männlicher Unfruchtbarkeit, das Spermiogramm, zeigt diese DNA-Schädigungen allerdings nicht. Damit lässt sich nur feststellen, wie viele Samenzellen im Ejakulat des Mannes enthalten sind, wie sie sich bewegen und ob sie normal geformt sind. DNA-Schäden können auch dann bestehen, wenn es hier keine Auffälligkeiten gibt. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit höher, wenn bereits im Spermiogramm eine defekte Form der Samenzellen zu erkennen ist.

Ein Test auf DNA-Fragmentierung kann durchgeführt werden

  • wenn die Ergebnisse des Spermiogramms auf Defekte hindeuten
  • wenn eine künstliche Befruchtung mehrfach fehlgeschlagen ist
  • wenn eine Frau bereits früher mehrere Fehlgeburten erlitt
  • wenn bislang kein Grund für die Unfruchtbarkeit gefunden wurde
  • wenn Verdacht auf Bruchstellen in der DNA besteht, zum Beispiel weil bestimmte Risikofaktoren bestehen

Es gibt mehrere Faktoren, die zur Entstehung von DNA-Fragmentationen beitragen können. Manche Risikofaktoren sind im Lebensstil begründet, andere eine Folge bestimmter Erkrankungen. Gerne sind wir für Sie da, um individuelle Risiken zu finden.

Mögliche Ursachen für eine DNA-Fragmentation der Spermien:

Krampfadern im Hodensack (Varikozele)

Infektionen im Genitaltrakt

Medikamenteneinnahme (z.B. Antidepressiva, Antibiotika)

höheres Alter (über 45 Jahre)

Rauchen, Alkohol, Drogen

Umweltgifte (z.B. Pestizide, Umweltverschmutzung)

Stress

Übergewicht

Stoffwechselstörungen wie Diabetes

vorausgegangene Chemo- oder Strahlentherapie

So läuft der Test auf DNA-Fragmentation ab

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Erbgut der Spermien zu untersuchen:

Beim TUNEL-Test werden die Samenzellen mit einer fluoreszierenden Substanz gefärbt, die sich nur an gebrochene DNA-Strände bindet.

Beim SCD-Test werden die Samenzellen mit bestimmten Stoffen behandelt, um die DNA-Strukturen freizulegen und fragmentierte DNA zu erkennen.

Um den Test durchzuführen, brauchen wir lediglich eine Samenprobe. Sie können die Probe zu Hause gewinnen und in unsere Praxis bringen, wenn Sie die Probe körperwarm transportieren und weniger als 45 Minuten Anfahrt haben. Ansonsten steht Ihnen unser Andrologieraum zur Verfügung, der viel Privatsphäre bietet.

Weltweit gibt es noch keine standardisierten Referenzwerte. Wenn 15 bis 25 Prozent der Spermien leicht bis mäßig fragmentiert sind, kann man jedoch von einer reduzierten Fruchtbarkeit ausgehen. Bei Werten über 25 Prozent und ausgeprägter Schädigung ist die Fertilität meist stark reduziert.

Wie geht es nach dem Test weiter?

Hat der Test keine Auffälligkeiten gezeigt, ist eine umfassendere Untersuchung der Frau sinnvoll, um die Ursachen für das Ausbleiben der Schwangerschaft herauszufinden.

Haben wir vermehrte DNA-Fragmentationen festgestellt, kann es hilfreich sein, den Lebensstil anzupassen. Gerne beraten wir Sie dazu ausführlich in unserer Sprechstunde.

Was tun bei DNA-Fragmentation? Wie sich die Spermien-Qualität verbessern lässt:

  • Antioxidantien wie Vitamin C, E und A zur Eindämmung freier Radikale, die die DNA schädigen können
  • Vermeidung von Alkohol, Tabak etc.
  • Behandlung von Infektionen
  • Stressreduktion (besseres Zeitmanagement, Entspannungstechniken o.ä.)

Alle drei Monate erneuern sich die Spermien des Mannes, so dass eine Umstellung bestimmter Gewohnheiten schnell Früchte tragen kann. Tatsächlich kann eine Behandlung mit Antioxidantien den DNA-Fragmentationsgrad um 20 % reduzieren. Bei leichten Einschränkungen kann die Therapie eventuell ausreichen, um auf natürlichem Weg schwanger zu werden. Eine Schwangerschaft ist also teilweise trotz DNA-Fragmentation möglich!

Bei stärkeren Fragmentierungen kann es sinnvoll sein, eine Kinderwunschbehandlung zu beginnen beziehungsweise die Methode zu wechseln.

Mann mit Kind

Liegen bei mehr als 30 % der Spermien DNA-Brüche vor, kann eine ICSI weiterhelfen. Im Gegensatz zur IVF oder zur Insemination werden hier gesunde Samenzellen gezielt ausgewählt und mit der Eizelle zusammengebracht. Mehr über den Ablauf der ICSI erfahren Sie hier. Weiterführende Informationen erhalten Sie natürlich bei einem persönlichen Gespräch in unserer Sprechstunde.

DNA-Fragmentierung: Kosten des Spermien-Tests

Die Kosten eines Tests auf DNA-Fragmentierung (Halospermtest) liegen in unserer Praxis bei etwa 280,- Euro . Wir raten Patienten, eine mögliche Kostenübernahme mit der Krankenkasse vorab zu klären.

Warum zu uns?

State-of-the-Art-Therapie

Wir behandeln Sie auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und nutzen moderne Geräte wie etwa den 3-D-Ultraschall.

Zeit für Sie

In ruhiger Atmosphäre beraten wir Sie gerne ausführlich. Sie haben während aller Untersuchungen und Behandlungen nur eine Ansprechpartnerin, die Sie gut kennt.

Ganzheitliches Denken

Wir beziehen die Geschichte und die Allgemeingesundheit der Patienten in die Therapieplanung ein.

Sie möchten uns kennen lernen?

Unter 089/123 595 65 oder hallo@kinderwunschaerztin.de erreichen Sie unsere Praxis in München. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich zu begleiten!

ONLINE TERMIN
Unfruchtbarkeit beim Mann untersuchen
BRZ
BRB
Regierung von Oberbayern Siegel
Cryos Logo Partnerschaft
Mitgliedschaft European Spermbank
Cryolagerung Partner
European Commission Zulassung
DIR-Signet_2022-2023
eshre
DGGG
BGGF
RfB
QuaDeGA