Kinderwunsch mit 40: Es ist noch nicht zu spät!


Das Leben ist nicht immer planbar. Manche Frauen treffen erst mit 40 ihren Traummann und denken erst jetzt über die Familiengründung nach. Nun steht eine wichtige Frage im Raum: Ist es überhaupt möglich, mit 40 noch schwanger zu werden? Um die Antwort vorweg zu nehmen: Ja!

Wie verändert sich die Fruchtbarkeit mit den Jahren?

Schon ab Anfang 30 nimmt die Fruchtbarkeit leicht ab. So haben Frauen mit 25 Jahren pro Monat eine durchschnittliche Chance von 25 %, schwanger zu werden. Mit Anfang 30 sind es mit rund 20 % schon etwas weniger. Ab Ende 30 klappt es pro Monat nur noch in rund 10 – 12 % der Fälle mit einer Schwangerschaft. Und über 40 Jahren beträgt die Wahrscheinlichkeit pro Monat, schwanger zu werden, rund 5 – 8 %.

Warum nimmt die Fruchtbarkeit ab?

Die Eizellen einer Frau sind bereits bei ihrer eigenen Geburt vollständig angelegt. Es kommen keine neuen mehr dazu. Gleichzeitig nimmt die Eizellanzahl mit der Zeit ab. Das ist bei jeder Frau unterschiedlich. Die Eizellreserve kann mit einer Ultraschalluntersuchung und einer Hormonanalyse gut eingeschätzt werden. Dieser Verlauf ist bei jeder Frau individuell unterschiedlich, so haben manche Frauen mit Anfang 30 schon eine niedrige Eizellreserve, andere haben mit 40 noch sehr viele Eizellen.

Hinzu kommt, dass die Eizellqualität im Laufe der Zeit abnimmt und der Anteil der Eizellen mit genetischen Veränderungen zunimmt. Die Folge: Wenn eine Eizelle heranreift, die genetische Veränderungen aufweist, wird sie häufig erst gar nicht befruchtet oder kann sich schon in einem sehr frühen Stadium nicht weiterentwickeln, so dass es zu keiner Schwangerschaft kommt. Auch wenn der Eisprung aufgrund von hormonellen Veränderungen ausbleibt, kann in diesem Monat keine Schwangerschaft eintreten. Das ist der Grund, warum es mit zunehmendem Alter immer schwieriger wird, ein Kind zu empfangen. Die gute Nachricht: Mit jedem Zyklus können Sie Ihr Glück erneut versuchen. Außerdem kann eine unterstützende Kinderwunsch-Behandlung die Chancen deutlich erhöhen.

Wie kann ich meinen späten Kinderwunsch erfüllen?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wenn es nicht innerhalb von 6 Monaten mit einer Schwangerschaft klappt, ist es empfehlenswert, die Ursachen abklären zu lassen. Falls beispielsweise Zyklusstörungen vorliegen und ein Eisprung selten oder nie stattfindet, falls die Eileiter verschlossen sind oder die Spermienqualität des Partners nicht ausreicht, sollten eine Kinderwunsch-Behandlung bald beginnen.

Je nach Ursache kann zunächst der Zyklus hormonell stimuliert und der Zeitpunkt des Eisprungs bestimmt werden. Mit einer künstlichen Befruchtung (IVF oder ICSI) steigen bei vielen Frauen die Chancen auf eine Schwangerschaft deutlich. Auf der Unterseite „IVF“ erfahren Sie Details über den Ablauf. Zwar wirkt sich das Alter auch hier auf die Chance aus, endlich einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen zu halten. Aber mit 40 beträgt die Erfolgsrate im Schnitt immerhin noch etwa 23 Prozent. Es ist also deutlich schwieriger, mit 40 noch ein Kind zu bekommen, aber nicht unmöglich. Jedes Jahr verändern sich die Chancen.

Schwangerschaftswahrscheinlichkeit nach einer IVF (Quelle Deutsches IVF Register):

- 35 bis 39 Jahre: 31 %
- 40 Jahre: 23 %
- 41 Jahre: 18 %
- 42 Jahre: 14 %
- 45 Jahre: 6 %

Ab 45 ist eine Kinderwunschbehandlung kaum noch erfolgversprechend und führt nur sehr selten zur Schwangerschaft.

 

Was kann ich selbst tun, um mit 40 noch schwanger zu werden?

Das Alter ist ein wichtiger Faktor, der Ihre Fruchtbarkeit beeinflusst, aber es gibt noch andere Faktoren. An Ihrem Alter können Sie zwar nichts ändern, aber Ihren Lebensstil können Sie anpassen. So können Sie aktiv dazu beitragen, dass Ihre Träume vom Babyglück wahrwerden.

Unsere Tipps für Sie:

- Kontrollieren Sie Ihren Zyklus und finden heraus, wann Ihre fruchtbaren Tage sind.
- Wenn Sie rauchen, hören Sie damit auf.
- Trinken Sie maximal zwei Tassen Kaffee pro Tag.
- Verzichten Sie in der Kinderwunschzeit weitestgehend auf Alkohol.
- Vermeiden Sie Unter- oder Übergewicht.
- Treiben Sie regelmäßig Sport, aber vermeiden Sie Extremsport.
- Ernähren Sie sich mediterran, essen Sie lieber Fisch statt Fleisch und verzichten Sie auf Fastfood. Ersetzen Sie Kohlenhydrate mit hohem Glykämischen Index durch Lebensmittel, die einen niedrigen Glykämischen Index haben. Essen Sie also eher Vollwertprodukte als Reis und Kartoffeln. Mehr Infos finden Sie hier.
- Achten Sie darauf, sich mit genug Vitamin D zu versorgen.
- Nehmen Sie Folsäure zu sich.
- Allgemeinerkrankungen sollten Sie behandeln lassen.
- Vermeiden Sie Smog und Chemikalien (BPA).

Weitere Tipps finden Sie im Bereich „Schwanger werden.“

 

Inwieweit nimmt das Risiko bei einer Schwangerschaft mit 40 zu?

Leider nimmt die Fehlgeburtenrate mit den Jahren zu. Dieser Schutzmechanismus der Natur führt bei 40-Jährigen zu einer Fehlgeburtsrate von ca. 30 % und bei 42-Jährigen zu einer Rate von ca. 50 %. Mit frühen Fehlgeburten verhindert die Natur, dass nicht lebensfähige Babys mit Chromosomenschäden oder anderen Defekten auf die Welt kommen.

Weitere Risiken, die mit den Jahren steigen:
- Frühgeburten
- Schwangerschaftsdiabetes
- schwangerschaftsbedingter Bluthochdruck

Gerne beraten wir Sie persönlich in unserer Praxis, um Ihr Risikoprofil zu bestimmen. Wir helfen auch, die Kostenübernahme der privaten Krankenversicherung zu klären. Oft kommt sie auch für Behandlung bei über 40-Jährigen auf.

Spielt das Alter meines Partners eine Rolle?


Männer können auch im höheren Alter noch Kinder zeugen. Die Abnahme der Fruchtbarkeit beim Mann ist langsamer und später als bei Frauen. Aber ab 40 Jahren nimmt auch beim Mann die Spermienanzahl und -qualität ab. Außerdem steigen das Risiko für Fehlgeburten und in geringem Maße das Risiko für genetische Erkrankungen des Kindes.

Warum zur Kinderwunschärztin in München?

Wir stehen für eine intensive Betreuung während der gesamten Kinderwunschzeit. Sie werden vom Erstgespräch über die Diagnostik bis zur Therapie von ein und derselben Kinderwunsch-Spezialistin behandelt, haben also immer eine persönliche Ansprechpartnerin. Wir haben ein Ohr für Ihre Fragen, hören Ihnen zu und besprechen mit Ihnen Möglichkeiten, Chancen und Risiken der Kinderwunschbehandlung. Sie entscheiden immer selbst, welchen Schritt Sie gehen wollen. Neben einer State-of-the-Art-Behandlung erhalten Sie auf Wunsch auch eine naturheilkundliche Therapie, Ernährungsberatungen und psychologische Unterstützung. Wir sind für Sie da!

Ihr Kinderwunsch gehört in erfahrene Hände

Sie möchten einen Termin vereinbaren und endlich Mama werden? Unter 089/123 595 65 oder hallo@kinderwunschaerztin.de erreichen Sie unsere Praxis in München. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich zu begleiten!

  termin vereinbarenjetzt